ZURÜCK

NEWS

BitCoins steuerlich

24.01.2018

 

Das Thema Bitcoin ist aus keiner Publikation wegzudenken. Die rechtzeitig eingestiegen sind freuen sich, alle anderen warnen mit erhobenem Zeigefinger vor der Blase. Welche steuerlichen Konsequenzen Bitcoins, Mining & Co. nach sich ziehen hat die Bundesregierung nun in der Bundestagsdrucksache 19/370 v. 5.1.2018 öffentlich gemacht.

 

Weiterlesen

OFD Verfügung zu betriebsveranstaltungen

23.01.2018

 

Die Mühlen drehen sich langsam in der Oberfinanzdirektion Frankfurt. Am 23.01.2018 wurden Details der Anwendung des § 19 I Nr. 1a ESTG zu Betriebsveranstaltungen bekannt gegeben. Der Paragraph ist seit 01.01.2015 in Kraft...

 

 

Weiterlesen

Betrüger unterwegs

24.01.2018

 

Die Internetbetrüger haben sich steuerlicher Themen angenommen. Zur Zeit kursieren vielfach falsche eMails mit der Aufforderung vermeintliche steuerliche Pflichten zu erfüllen, siehe unten.

 

"Betr.: Veröffentlichung Ihrer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr)

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Am 13. Juli 2010 wurde die Richtlinie 2010/45/EU des Rates der Europäischen Union zu den Rechnungsstellungsvorschriften verabschiedet. Alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union waren rechtlich verpflichtet, diese Richtlinie spätestens bis zum 1. Januar 2013 in nationales Recht umzusetzen.

 

Die entsprechenden Vorschriften gelten nunmehr auch für Ihr Unternehmen. Zur Vereinfachung von Rechnungsstellung und Abrechnungsprozessen wurde die Online-Datenbank USt-IdNr.org eingerichtet.

 

...

 

Bitte überprüfen Sie die dargestellten bereits erfassten Angaben zu Ihrem Unternehmen und bestätigen Sie eu-database.net die Richtigkeit der Daten und die Auftragserteilung zur Erfassung und Veröffentlichung:"

 

Solche Nachrichten können ignoriert werden, bei Zweifeln können Sie uns gerne kontaktieren.

 

Alternative zum Diesel

13.03.2018

 

Auch in 2018 fördert der Staat wieder eine absolut umweltfreundliche Alternative zum LKW. Das Lastkraftrad, kurz LKR! Und das in sogar in einer wesentlichen Höhe, und zwar bis zu 2.500 Euro!

 

Hier geht's zur Förderung...

 

 

 

 

Kassennachschau

28.03.2018

 

Ab 1.01.2018 gilt die unangekündigte Kassennachschau nach § 146b AO. Damit können die Prüfer vom Finanzamt zu üblichen Geschäftszeiten jederzeit ohne Ankündigung eine Kassenprüfung vornehmen. Da eine nicht ordnungsgemäß geführte Kasse einen Straftatbestand darstellen kann, hier ein Merkblatt der OFD Karlsruhe zur ordnungsmäßigen Kassenführung.

 

Weiterlesen...

Licht am horizont für studenten

23.04.2018

 

Nachdem das Bundesverfassungsgericht seit 2014 über die Benachteiligung von Ausbildungs- gegenüber Fortbildungskosten zu entscheiden hat, scheint sich in 2018 ein Ergebnis zu Gunsten der unbegrenzten Abzugsmöglichkeit der Erstausbildungskosten zu zeigen. Ein Lichtblick für alle Studenten mit kostenintensiven Studiengängen.

 

 

Weiterlesen...

 

 

Fahrtenbuch zeitnah führen

08.01.2018

 

Soll für private Nutzung eines betrieblichen PKWs die 1% Regelung vermieden werden, muss ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch geführt werden. Dies hatte der Angestellte einer GmbH versäumt was dann bei der durchgeführten Betriebsprüfung natürlich zu Beanstandungen geführt hat. Daraufhin tauchte bei dem Steuerpflichtigen doch noch ein Fahrtenbuch auf. Nachfragen des Finanzamtes ergaben, dass dieses spezielle Format dummerweise in dem fraglichen Jahr noch gar nicht produziert wurde...

 

Weiterlesen

BFH in der REALITÄT ANGEKOMMEN - Zins kippt?

15.05.2018

 

Nachdem die Finanzverwaltung jahrelang die Niedrigzinsphase ignoriert hat und unbeirrt fällige Steuern mit 6% (!) pro Jahr verzinst hat, scheint nun endlich eine Trendwende eingeläutet. Der Bundesfinanzhof hat erstmals Zweifel an der Rechtmäßigkeit dieser hohen Zinsen geäußert. Auf jeden Fall sollten Bescheide mit den hohen Zinsen nun mit Hinweis auf dieses Urteil angefochten werden.

 

Grundsätzlich soll in allen betroffenen Fällen Aussetzung der Vollziehung gewährt werden, bitte prüfen Sie Ihren Bescheid diesbezüglich.

 

Weiterlesen...

 

 

 

 

Finanzamt zahlt die wurst

 

12.06.2018

 

Nutzen Sie die kommende Weltmeisterschaft um Ihre Kollegen zum Fußball einzuladen. Denn das Finanzamt beteiligt sich an den Kosten. Betriebsveranstaltungen können bis zu 110 EURO pro Kopf als Betriebsausgabe geltend gemacht werden. Auch bei Kleinunternehmen mit nur wenigen Mitarbeitern. Allerdings nur zwei Veranstaltungen jährlich. Also laden Sie gleich zu Halbfinale und Endspiel...

 

 

 

Weiterlesen...

 

 

 

 

Verkauf von FussballTickets steuerfrei!

 

19.07.2018

 

Der gewinnbringende Verkauf von Fußballtickets innerhalb eines Jahres nach Kauf fällt nicht unter die Spekulationssteuer. Somit konnte der Verkäufer einen Gewinn von 900% steuerfrei vereinnahmen. Klar, daß gegen das Urteil des FG Baden-Württemberg Revision eingelegt wurde.

 

Fraglich ist was Inhaber von Tickets der deutschen Mannschaft mit den Verlusten machen...

 

 

 

Weiterlesen...

 

 

 

 

Neue Datenerhebung bei Internethändlern

 

13.08.2018

 

Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf zur Bekämpfung des Umsatzsteuerbetrugs beim Handel mit Waren im Internet beschlossen. Demnach müssen Betreiber viel mehr Daten über die Verkäufer sammeln und für Kontrollen des Finanzamtes bereit halten. Ob die Verantwortlichen hier auch an die Datenschutzgrundverordnung gedacht haben? Auch sollen Betreiber für nicht entrichtete Umsatzsteuer der Verkäufer haften. Vielleicht muss ja demnächst auch unser Nachbar unsere Einkommensteuer übernehmen...

 

 

Weiterlesen...

 

 

 

 

Scheidung auf Rezept

05.09.2018

 

Scheidungskosten können nicht steuerlich geltend gemacht werden. Es liegt immer im Ermessen der Ehegatten sich zu trennen und bleibt somit eine freiwillige Entscheidung. Zur Berücksichtiung als aussergewöhnliche Belastung nach § 33 I Einkommensteuergesetz muss aber das Merkmal der Zwangsläufigkeit gegeben sein. Was aber wenn ein Arzt die Scheidung aus gesundheitlichen Gründen rät? Sind dann die Anwaltsrechnungen quasi Krankheitskostenvermeidung?

 

Der BFH hat das in seinem Urteil vom 5.09.2018 verneint

 

 

Weiterlesen...